Straßenbenennungskonzept Güterbahnhof Nord

Der Kulturausschuss der Stadt Freiburg hat das Straßenbenennungskonzept in seiner Sitzung vom 8. November 2011 zu Kenntnis genommen. Die Verwaltung war in der Sitzung des Ausschusses am 23. Mai 2011 mit der Erstellung des Konzeptes beauftragt worden. Die Verwaltung wird im nächsten Schritt die Gemeinderatsfraktionen zu einem Gespräch einladen.

9 Straßen sind lt. Rahmenplan bisher vorgesehen. Bereits „vergeben“ sind der „Zollhallenplatz“ die „Zollhallenstraße“ und die „Güterhallenstraße“.

Vorgesehene Nutzung der Straßen:

  • Nr. 1 und Nr. 2:  Büros/Gewerbe/Labore (teilweise Erstellung der Straße 2013-2014)
  • Nr. 3 und Nr. 4:  Wohnen/Mischnutzung (Erstellung der Straße 2013-2014)
  • Nr.5: Büros/Mischnutzung/ Studentenwohnheim/ Betreutes Wohnen (Bauvoranfrage liegt bereits vor ->Bennenung 2013)
  • Nr. 6:  Büros/Forschungseinrichtungen

Es ist somit bald eine Benennung der Straßen nötig.

Von der Verwaltung wurden verschiedene Konzepte zur Benennung geprüft. Bei der Beibehaltung der bisherigen Straßennamen würde gut an die bisherige Nutzung erinnert werden können. Manche Straßen entfallen aber oder entstehen neu

Pro: standortspezifische Lösung mit stadthistorischem Bezug
Contra: wegen fehlenden Straßennamen keine konsequente Umsetzung möglich

Ein Konzept, mit Straßennamen, die sich an das angrenzende Quartier anlehnen.
Pro: bisher in angrenzenden Straßen verwendet
Contra: keine konsequente Umstetzung, kein Bezug zur Eigenständigkeit des Quartiers, keine ausreichende Anzahl an Straßennamen verfügbar

Benennung nach Unternehmern/Unternehmerinnen
Contra: zu wenig Namen verfügbar

Benennung nach Personen aus Wissenschaft und Forschung
Pro: ausreichende Zahl an Namen, weiblicher wie männlicher Personen verfügbar; überwiegende Zahl mit konkreten Freiburg-Bezug

Opfer staatlicher Willkür
Laut Vormerkliste 19 Personen, die Opfer staatlicher Willkür wurden (7 weibl. / 12 männl.)
Pro: ausreichende Zahl an Namen, weiblicher wie männlicher Personen verfügbar;  mit konkreten Freiburg-Bezug

Widerstand im Dritten Reich
8 Personen (2 weibl. / 6 männl.)
Pro: ausreichende Anzahl von Namen und Freiburg-Bezug.

Künstlerinnen und Künstler
12 Personen aus (6 weibl. / 6 männl.)
Pro: ausreichend groß und gut gemischt
Contra: Freiburg-Bezug wesentlich weniger ausgeprägt.

Die Verwaltung kommt nach Prüfung der Konzepte zu folgendem Votum:
Nach Abwägung der Ergebnisse der Prüfung der möglichen Namenskonzepte empfiehlt die Verwaltung, die Benennung der Straßen des Areals Güterbahnhof Nord aus der Gruppe der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vorzunehmen.[eigene Hervorhebung]
Das Entwicklungskonzept für das Gebiet sieht die Ansiedlung mehrerer Unternehmen
aus Wissenschaft und Forschung vor, so dass die vorgeschlagene Benennung im Kontext zur vorgesehenen Nutzung stehen und darüber hinaus den eigenständigen Charakter des neu zu entwickelnden Areals unterstreichen würde. Die Gruppe der Wissenschaftler/innen weist eine ausreichende Anzahl von Namensvorschlägen und zudem eine große Schnittmenge mit anderen Gruppen aus der Vormerkliste auf, da die gelisteten Personen mitunter auch Opfer staatlicher Willkür oder Gegner des NS-Regimes waren. Die Erinnerung an die einstige Nutzung der größten innerstädtischen Entwicklungsfläche bleibt durch den „Zollhallenplatz“ und die beiden vorhandenen Straßen, die „Zollhallenstraße“ und die „Güterhallenstraße“ erhalten.

Zur weiteren Information lesen sie bitte die entsprechende Drucksache: 2012-10-31_Nr_KA-12_015_Vorlage-2

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter AUS DEM GEMEINDERAT abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s